Chronik

Tag der Deutschen Einheit: Der Stadt Salzburg droht wieder ein Verkehrskollaps

Am 3. Oktober werden wieder viele Besucher aus dem benachbarten Bayern erwartet. Der ÖAMTC rechnet mit "erheblichen Verzögerungen" im Straßenverkehr.

Jedes Jahr dasselbe Bild: Am 3. Oktober kommt der Verkehr in der Stadt Salzburg zumeist zum Erliegen. SN/robert ratzer
Jedes Jahr dasselbe Bild: Am 3. Oktober kommt der Verkehr in der Stadt Salzburg zumeist zum Erliegen.

"Viele Deutsche nutzen den Tag der Deutschen Einheit zu einem Ausflug nach Salzburg. Erfahrungsgemäß muss man daher am Donnerstag im Großraum Salzburg mit erheblichen Verzögerungen rechnen", sagte Aloisia Gurtner vom ÖAMTC Salzburg über das zu erwartende Verkehrsgeschehen am 3. Oktober. Mehr Zeit, auch für die Parkplatzsuche, sollten Autolenker vor allem in der Salzburger Innenstadt und rund um die Shopping-Center einplanen. "Das vorhergesagte unbeständige Wetter, viele Baustellen und der Schrannenmarkt am Mirabellplatz werden die Situation noch verschärfen", sagte Gurtner.

Staupunkte sind laut ÖAMTC die gesamte Innenstadt, die Münchner und Innsbrucker Bundesstraße sowie die Grenzübergänge Walserberg (A1) und Freilassing (B155). Salzburger sollten an diesem Tag auf das Auto verzichten und die öffentlichen Verkehrsmittel benutzen.

Am Donnerstag dürfen von 0 bis 22 Uhr keine Lkw über 7,5 Tonnen auf Deutschlands Straßen unterwegs sei. "Zur Erleichterung des Ausflugsverkehrs", hieß es vom ADAC. Daher ist für Mittwoch sowie Freitag mit starkem Lkw-Verkehr und damit verbundenen Verzögerungen auf den Autobahnen A1 und A10 im Großraum Salzburg zu rechnen. Am Grenzübergang Walserberg kann es in Richtung Deutschland zu längeren Wartezeiten kommen.

Quelle: SN

Aufgerufen am 01.12.2020 um 10:22 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/tag-der-deutschen-einheit-der-stadt-salzburg-droht-wieder-ein-verkehrskollaps-77031481

Kommentare

Schlagzeilen