Chronik

Tag der Deutschen Einheit ließ Verkehr in Salzburg zusammenbrechen

Jahr für Jahr sorgt der Tag der Deutschen Einheit für dichten Verkehr in Salzburg - so auch am Montag. In den frühen Abendstunden stand in der Stadt alles.

Shoppen in den Einkaufszentren und in der Salzburger Innenstadt ist bei vielen Deutschen vor allem am Tag der Deutschen Einheit sehr beliebt. So ist dieser Tag immer mit einem enormen Ansturm auf die Mozartstadt verbunden. Und auch in diesem Jahr war der Verkehr wieder deutlich spürbar: Montagmittag herrschte in der Stadt Salzburg sehr dichter Verkehr. ÖAMTC-Sprecherin Aloisia Gurtner: "Rund um den Kapuzinerberg, sowie Ignaz-Harrer-Straße und Münchner Bundesstraße sind sehr viele Autos unterwegs." Klassische Ziele waren Altstadt sowie Einkaufszentren. "Erschwerend zum Montag und dem Feiertag in Deutschland kommen noch Baustellen und Regen hinzu."

Am frühen Abend ging dann fast gar nichts mehr in der Innenstadt. "Auch in der Ignaz-Harrer-Straße und rund um den Kapuzinerberg kam der Verkehr beinahe zum Erliegen", sagte ÖAMTC-Sprecherin Aloisia Gurtner. "Unfälle gab es keine. Es kamen bloß viele Faktoren wie Feiertag in Deutschland, schlechtes Wetter und extrem viele Autos zusammen", sagte Valerie Hillebrand von der Salzburger Polizei am Dienstag.

>>> Aktuelle Verkehrsinfos für Salzburg

Quelle: SN

Aufgerufen am 16.11.2018 um 04:58 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/tag-der-deutschen-einheit-liess-verkehr-in-salzburg-zusammenbrechen-1009846

Schlagzeilen