Chronik

Taschenlampe war Elektroschocker - Iraker in Salzburg angezeigt

Eine verbotene Waffen haben Polizisten bei einer Verkehrskontrolle in Salzburg-Lehen sichergestellt. Ein 20-jähriger Iraker war damit unterwegs.

Symbolbild. SN/APA/GEORG HOCHMUTH
Symbolbild.

Bei der verbotenen Waffe handelt es sich nach Angaben der Polizei um einen Elektroschocker in Form einer Taschenlampe. Die Beamten sprachen eine Waffenverbot aus und erstatten Anzeigen nach dem Waffengesetz.

Quelle: SN

Aufgerufen am 17.10.2019 um 05:25 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/taschenlampe-war-elektroschocker-iraker-in-salzburg-angezeigt-76282066

Salzburger gründete Firma mit "geliehenem" Namen

Salzburger gründete Firma mit "geliehenem" Namen

Der 40-Jährige benützte die Identität eines Italieners, um einen Waschsalon zu gründen. Diesen hatte er in der Haft kennen gelernt. Der Salzburger erteilte Aufträge an sechs Firmen und fälschte die …

karriere.SN.at

Top Events

Kommentare

Schlagzeilen