Chronik

Tausende Gäste bei Rupertifest

Erzdiözese und Besucher zufrieden mit abgespeckter Version des Kirtags.

Normalerweise drängen sich am Rupertikirtag zehntausende Besucher. Diesen Sonntag waren es nur einige Hundert, vorwiegend Familien mit kleinen Kindern, die sich auf dem Residenzplatz entspannt bei den acht Fahrgeschäften anstellten. Denn nach der coronabedingten Absage des eigentlichen Kirtags sprang die Erzdiözese ein und organisierte binnen weniger Wochen ein Rupertusfest: Dieses umfasste neben den Fahrgeschäften auch eine Schnitzeljagd über den heiligen Rupert, Domführungen für Kinder sowie Kooperationen mit etlichen Museen und ein Lichterlabyrinth im Dom. Den Gästen gefiel es - wie ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.10.2020 um 08:06 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/tausende-gaeste-bei-rupertifest-93417691