Chronik

Taxenbach: Alkolenker (18) flüchtet vor Polizei - Unfall und Covid-Anzeigen

Ein erst 18-jähriger Probeführerscheinbesitzer hat Freitagabend in Taxenbach bei der Flucht vor einer Polizeikontrolle sein Auto demoliert. Der junge Mann wird angezeigt. Und seine Beifahrer auch - wegen der Covid-Bestimmungen...

Es kam zu einer Verfolgungsjagd mit der Polizei (Symbolbild).  SN/ratzer
Es kam zu einer Verfolgungsjagd mit der Polizei (Symbolbild).

Freitagabend waren Polizisten zu Verkehrskontrollen im Raum Taxenbach unterwegs. Als sie den Wagen des 18-jährigen Einheimischen anhalten wollten, drückte dieser aufs Gaspedal. Die Polizisten fuhren mit dem Streifenwagen mit Blaulicht und Sirene hinterher.

Schon wenig später verlor der unroutinierte Lenker die Kontrolle über seinen Wagen, der Pkw touchierte auf beiden Seiten der Fahrbahn die Randsteine. Die Folge: Das Auto war nicht mehr fahrbereit.

Mehrere im Fahrzeug befindliche Personen flüchteten vorerst, kehrten jedoch eigenständig wieder zurück. Ein beim Lenker durchgeführter Alkomattest ergab einen Wert von 0,34 Promille bei erlaubten 0,1 als Probeführerscheinbesitzer (Polizeibericht).
Die Jugendlichen werden bei der zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde, unter anderem wegen Verstößen gegen die geltenden Covid-Bestimmungen, zur Anzeige gebracht.

Durch den Unfall wurden keine Personen verletzt. Durch den vom Lenker verursachten Verkehrsunfall war die Einbindung der freiwilligen Feuerwehr notwendig, welche Absicherungs-, und Ölbindearbeiten durchführen musste.

Aufgerufen am 20.10.2021 um 07:04 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/taxenbach-alkolenker-18-fluechtet-vor-polizei-unfall-und-covid-anzeigen-101006824

Schöne Heimat

Auf der Einsiedelei

Von Georg Ackerer
20. Oktober 2021
... noch in der warmen Sonne mit herrlichem Blick nach Westen

Kommentare

Schlagzeilen