Chronik

Taxenbach: Alkolenkerin verursachte Frontalzusammenstoß

Eine schwer alkoholisierte Autofahrerin hat am Donnerstagabend in Taxenbach einen Verkehrsunfall verursacht, bei dem sie selbst und der Lenker eines entgegenkommenden Autos verletzt wurden.

 SN/APA (Archiv/Gindl)/BARBARA GINDL

Die 38-Jährige aus dem Pongau war um etwa 19.30 Uhr auf der B311 mit ihrem Fahrzeug aus unbekanntem Grund auf die linke Straßenseite geraten und gegen den Pkw eines Kroaten geprallt. Die Pongauerin wurde dabei im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden. Der 25-jährige Kroate konnte selbst aus seinem Auto aussteigen. Ein Alkotest bei der 38-Jährigen ergab einen Wert von 2,04 Promille, der 25-Jährige hatte nichts getrunken. Beide Lenker wurden vom Roten Kreuz ins Krankenhaus Schwarzach gebracht.

Nur wenige Stunden später kam es zu einem weiteren Zusammenstoß zweier Pkw im Pinzgau: Ein 24-jähriger Pinzgauer fuhr am Freitagmorgen mit seinem Pkw auf der Gerlosstraße (B 165) in Richtung Mühlbach und wollte in Hollersbach nach links abbiegen. Dabei kam es zur Kollision mit einer entgegenkommenden 20-jährigen Pinzgauerin. Beide wurden verletzt mit dem Rettungswagen in das Krankenhaus Mittersill gebracht.

Quelle: SN

Aufgerufen am 15.10.2019 um 10:56 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/taxenbach-alkolenkerin-verursachte-frontalzusammenstoss-67287574

Steinpass: Ein Relikt der alten Grenze kommt weg

Steinpass: Ein Relikt der alten Grenze kommt weg

Bei jeder Fahrt musste man Angst haben, gefilzt zu werden, und präsentierte deshalb den Zollbeamten ein möglichst unbeteiligtes Gesicht. Dazu kamen die Staus. Vor allem für Pinzgauer und alle, die regelmäßig …

Schlagzeilen