Chronik

Taxilenker in Salzburg überfallen: Täter flüchtete ohne Beute

In der Stadt Salzburg ist am Donnerstag gegen 5 Uhr früh ein Taxilenker überfallen worden.

 SN/robert ratzer

Wie die Polizei am Freitag berichtete, war der verdächtige Räuber - ein 24-jähriger Mann - am Museumsplatz in das Taxi gestiegen und hatte sich ins Bahnhofsviertel chauffieren lassen. Als der 49-jährige Taxifahrer den Fuhrlohn kassieren wollte, zog der Fahrgast laut Angaben des Opfers eine Schusswaffe, richtete diese auf ihn und forderte: "Gib mir deine Kasse."

Der aus Nigeria stammende Taxler weigerte sich, verließ fluchtartig sein Fahrzeug und lief Richtung Hauptbahnhof davon. Dabei schrie er laut um Hilfe. Der Verdächtige flüchtete nach der Tat ohne Beute zu Fuß Richtung Salzburg-Itzling. Der 24-jährige Salzburger konnte aber wenig später im Zuge der Fahndung festgenommen werden. Er wurde vom Taxilenker bei einer Gegenüberstellung und bei der Vorlage von Lichtbildern als vermeintlicher Täter erkannt, so die Polizei. Die Waffe wurde bisher aber nicht gefunden. Die Exekutive hat am Freitag etwaige Zeugen ersucht, sich zu melden.

Aufgerufen am 01.12.2021 um 03:26 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/taxilenker-in-salzburg-ueberfallen-taeter-fluechtete-ohne-beute-110922640

Schlagzeilen