Chronik

Telefonbetrüger erbeuteten in Salzburg 5000 Euro

Eine 53-Jährige gewährte einem Anrufer Zugriff auf ihren PC. Die Frau gab dem Unbekannten zudem Ihre Bankdaten.

In der Stadt Salzburg wurden zuletzt vermehrt Anrufe von falschen Polizeibeamten registriert. SN/dpa
In der Stadt Salzburg wurden zuletzt vermehrt Anrufe von falschen Polizeibeamten registriert.

Eine 53-jährige Salzburgerin wurde am Dienstag Opfer eines Telefonbetrügers. Die Frau wurde von einem Unbekannten mit englischer Vorwahl angerufen. Der Mann gab sich als Mitarbeiter der Microsoft-Corporation aus und stellte ihr mehrere Fragen über ihren PC. Die Frau ermöglichte dem Anrufer schließlich via Internet Zugang zu ihrem Computer. Zudem gab sie ihm die Zugangsdaten zu ihrem Online-Banking. Nach dem Ende des Telefongesprächs stellte die Frau fest, dass von ihrem Konto 5000 Euro fehlten.

Die Salzburger Polizei vermeldet, dass es in den vergangenen Tagen mehrere Anzeigen wegen ähnlicher Fälle gab. In keinem anderen Fall waren allerdings die Opfer auf die Forderungen des Anrufers eingegangen.

Quelle: SN

Aufgerufen am 18.09.2020 um 04:51 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/telefonbetrueger-erbeuteten-in-salzburg-5000-euro-61247629

Kommentare

Schlagzeilen