Chronik

Telefonbetrüger erschlich sich Münzsammlung

86-Jähriger händigte Tausende Euro und wertvolle Münzen aus.

Symbolbild.  SN/dpa/Armin Weigel
Symbolbild.

Ein 86-Jähriger hat einem Telefonbetrüger mehrere Tausend Euro Bargeld und eine Münzsammlung ausgehändigt, die mehr als 50.000 Euro wert sein dürfte. Der Anrufer hatte sich als Kriminalpolizist ausgegeben und dem 86-Jährigen eingeredet, dass wegen eines Unfalls seiner Schwester eine Geldforderung offen sei. Die Polizei geht davon aus, dass der Täter während des Telefonats die Familienverhältnisse ausfragte. Denn er forderte den Mann auf, den Sohn zur Polizeiinspektion Rathaus zu schicken, wo sich die Schwester aufhalte. Diese Zeit nutzte er, um auf eine sofortige Übergabe zu drängen und den 86-Jährigen zu Hause aufzusuchen.

Aufgerufen am 09.12.2021 um 01:37 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/telefonbetrueger-erschlich-sich-muenzsammlung-78225697

Das Album von Bowie, das es nie gab

Das Album von Bowie, das es nie gab

Obwohl sie fertig eingespielt war, konnte David Bowie seine Platte "Toy" nicht veröffentlichen. 20 Jahre danach schließt sich nun eine Lücke.

Ein Kraftwerk für Wohnen und Lernen - samt Café

Ein Kraftwerk für Wohnen und Lernen - samt Café

Peter Jäger hat aus dem Lichthaus "die WG" gemacht. Nun setzt er das Konzept auch im Bären- und Salzachgässchen um. Ein Mieter ist die Krankenpflegeschule. Herzstück ist ein Kraftwerk im Keller.

Kommentare

Schlagzeilen