Chronik

Tempo 166 statt 80: Lenkerin mit Elektroauto überfordert

Die Polizei stoppte Sonntagnachmittag auf der Westautobahn eine 62-jährige Wienerin. Die Frau hatte eine originelle Ausrede, warum sie so schnell unterwegs sei.

Sonntagnachmittag auf der Westautobahn: Tempo 80. SN/robert ratzer
Sonntagnachmittag auf der Westautobahn: Tempo 80.

Eine Zivilstreife der Landesverkehrsabteilung stoppte am Sonntagnachmittag eine 62-jährige Wienerin mit ihrem Elektroauto auf der Westautobahn bei Wals. Zu dem Zeitpunkt galt dort Tempo 80. Die Frau war allerdings 166 km/h gefahren. Gegenüber den Polizisten gab sie an, dass sie die entsprechenden Schilder zwar gesehen hätte. Allerdings sei sie mit ihrem Elektrofahrzeug völlig überfordert. Ihr wurde der Führerschein abgenommen, sie erwartet eine Anzeige. Ihr Sohn, der neben ihr saß, fuhr mit dem E-Auto weiter.

Quelle: SN

Aufgerufen am 18.10.2018 um 09:03 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/tempo-166-statt-80-lenkerin-mit-elektroauto-ueberfordert-20407900

Hospiz-Bewegung Salzburg hat neuen Vorstand

Hospiz-Bewegung Salzburg hat neuen Vorstand

Maria Haidinger verabschiedete sich nach 18 Jahren aus ihrer Funktion als Obfrau der Hospiz-Bewegung. Neben dem neuen Obmann Karl Schwaiger engagieren sich nun zehn weitere neue Vorstandsmitglieder für den …

Wenn Träume Ski fahren lernen

Wenn Träume Ski fahren lernen

Eva Walkner und Freeride-Kollegin Jackie Paaso geben bei der Premiere ihres Films bei Skoda Salzburg in Schallmoos Einblicke in steile Aufstiege, wilde Abfahrten und in dunkle Seiten ihres Sportdaseins. Stets …

Schlagzeilen