Chronik

Tennengau: Gemeindepolitik bleibt großteils analog

Gemeindesitzungen per Videokonferenz und ihre Übertragung im Internet - das fordert der Halleiner Vizebürgermeister Florian Scheicher (ÖVP) angesichts der Pandemie.

Halleins Vizebürgermeister Florian Scheicher (ÖVP) will Gemeindevertretungssitzungen ins digitale Zeitalter überführen.Bild: SW/STRÜBLER SN/sw/strübler
Halleins Vizebürgermeister Florian Scheicher (ÖVP) will Gemeindevertretungssitzungen ins digitale Zeitalter überführen.Bild: SW/STRÜBLER

Vorbild sein und auf Distanz setzen - das fordert Vizebürgermeister Florian Scheicher (ÖVP) von der Halleiner Stadtpolitik. Er regt an, Sitzungen per Videokonferenz zu ermöglichen und diese live im Internet zu übertragen. Skeptisch zeigt sich Bürgermeister Alexander Stangassinger (SPÖ). "Unsere Mitarbeiter, die Teil der Sitzungen sein müssen, sind auf Online-Sitzungen weder geschult, noch haben wir seitens des Amtes die dafür notwendige Infrastruktur." Auch habe man derzeit "größere Sorgen, als Sitzungen online abzuhalten" - etwa das lange vernachlässigte digitale Aufrüsten der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.11.2020 um 03:19 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/tennengau-gemeindepolitik-bleibt-grossteils-analog-95448298