Chronik

Tennengauer Gastro versucht, dem Lockdown zu trotzen

Viele Gastronomen versuchen, in der Krise kreativ zu werden - manche andere sitzen den aktuellen Lockdown aus und hoffen auf den Winter.

Gassenverkauf, Liefer- und Abholservices, 19 Prozent Covid-Rabatt, "Take-away-Gansl", Pop-up-Stores und mehr: Kreativität kann man den heimischen Gastronomiebetrieben nicht absprechen im Umgang mit dem neuerlichen Teil-Lockdown seit 3. November. "Es ist wichtig, positiv zu bleiben und nicht Trübsal zu blasen", bringt es Haubenkoch Andreas Döllerer auf den Punkt. "Es ist für keinen lustig, aber wir müssen durch."

Auch der vielfach prämierte Gollinger Haubenbetrieb hat seine Küche auf Mittagsgerichte (und aktuell Gansl-Menüs) zum Abholen umgestellt bzw. bietet online bzw. im ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 02.12.2020 um 01:47 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/tennengauer-gastro-versucht-dem-lockdown-zu-trotzen-95446669