Chronik

Terrorverdächtiger Marokkaner aus Salzburg abgeschoben

Jener Marokkaner (25), der im Dezember bei einer Razzia in einer Flüchtlingsunterkunft in Fuschl festgenommen wurde, ist am Samstag nach Marokko abgeschoben worden.

Symbolbild. SN/APA/BARBARA GINDL
Symbolbild.

Der Mann wurde verdächtigt sich an einer terroristischen Vereinigung beteiligt zu haben und saß ein Monat in Untersuchungshaft. Die Abschiebung erfolgte im Auftrag des Bundesamts für Fremdenwesen und Asyl, weil gegen den 25-Jährige ein negativer Asylbescheid vorliegt. Am Samstagvormittag sei der Mann in Schwechat in ein Flugzeug gesetzt worden, bestätigte Polizeisprecher Michael Rausch der APA.

Die Ermittlungen gegen den 25-jährigen Marokkaner seien noch nicht abgeschlossen und könnten auch in Abwesenheit des Mannes fortgesetzt werden, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Salzburg Robert Holzleitner zur APA. Der Verdächtige sei ausreichend einvernommen worden. Das Ermittlungsverfahren gegen ihn werde bald abgeschlossen sein.

Der Marokkaner ist verdächtigt worden, Gespräche über einen terroristischen Anschlag in Salzburg zwischen Weihnachten und Silvester geführt zu haben. Eine Freundin, die sich in Palästina befand, hat die Polizei auf den mutmaßlichen Anschlagsplan aufmerksam gemacht. Sie habe die Anschlagpläne übers Internet mitgehört.

Die Auswertung seiner Handys und eines Laptops, die bei einer Hausdurchsuchung sichergestellt wurden, brachte keine Ergebnisse, die den Tatverdacht untermauerten. Deshalb wurde der 25-Jährige am 20. Jänner aus der Haft entlassen. Möglicherweise handelte es sich bei den Anschuldigungen um falsche Angaben der Exfreundin des Marokkaners.

Quelle: APA

Aufgerufen am 19.09.2018 um 11:03 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/terrorverdaechtiger-marokkaner-aus-salzburg-abgeschoben-340951

Spritpreise: Tanken war im Sommer teuer

Spritpreise: Tanken war im Sommer teuer

Die Preise für Diesel und Benzin sind in der Hauptreisezeit angestiegen. Einen Bezirk traf es besonders hart. Eine Analyse der AK-Konsumentenschützer zeigt, dass der Sommer Spuren im Geldbörsel der Autofahrer …

Salzburg empfängt Europas Staatschefs

Salzburg empfängt Europas Staatschefs

Es ist ein Treffen der Superlative: Die 28 EU-Staatschef kommen am 19. und 20. September in Salzburg zum EU-Gipfel zusammen. Wie sich Stadt und Land darauf vorbereiten, was der Gipfel für Salzburg und seine …

EU-Gipfel: Kampfjets kreisen um Salzburg

EU-Gipfel: Kampfjets kreisen um Salzburg

Lärm über Salzburg: Flugzeuge und Hubschrauber patrouillieren in einem 60-Kilometer-Radius über den beiden EU-Tagungsorten. Am Dienstag waren die Vorboten des EU-Gipfels deutlich hörbar: Eurofighter und …

Schlagzeilen