Chronik

Thalgau: 17-Jähriger Lenker bei Frontalkollision in Wrack eingeklemmt

Ein folgenschwerer Verkehrsunfall hat sich am Sonntagnachmittag auf der Plainfelder Landesstraße im Gemeindegebiet von Thalgau ereignet.

Es war gegen 16 Uhr als ein 17-jähriger Deutscher auf einer L17-Ausbildungsfahrt von Thalgau kommend in Richtung Plainfeld unterwegs war. Auf dem Beifahrersitz des Wagens befand sich die Mutter des jungen Mannes.

Zur selben Zeit fuhr ein 39-jähriger Flachgauer mit seinem Pkw in entgegengesetzter Richtung. In einer lang gezogenen Rechtskurve kam der Einheimische aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal gegen das entgegenkommende Fahrzeug. Beide Fahrzeuge wurden nach dem Zusammenstoß auf die rechte Fahrbahnseite gegen die dortige Leitschiene geschleudert.

Der 17-jährige Fahrzeuglenker wurde im Pkw eingeklemmt und musste von der FFW Thalgau aus dem Auto befreit werden.

Alle drei am Unfall beteiligten Personen mussten nach notärztlicher Erstversorgung in das Unfallkrankenhaus bzw. Landeskrankenhaus eingeliefert werden. An den beteiligten PKWs entstand Totalschaden. Das Rote Kreuz war mit drei Fahrzeugen sowie mit der Besatzung eines Notarzthubschraubers anwesend.
Die L220 war für die Dauer der Unfallaufnahme und Räumung der Unfallstelle für zirka eine Stunde für den gesamten Verkehr gesperrt.

Quelle: SN

Aufgerufen am 04.12.2020 um 09:10 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/thalgau-17-jaehriger-lenker-bei-frontalkollision-in-wrack-eingeklemmt-76622425

Kommentare

Schlagzeilen