Chronik

Thalgau: Mutter und vierjährige Tochter bei Unfall auf Westautobahn verletzt

Eine 35-jährige Mutter und ihre vierjährige Tochter sind Donnerstagfrüh bei einem Verkehrsunfall auf der Westautobahn bei Thalgau verletzt worden.

Die Feuerwehr an der Unfallstelle bei Thalgau. SN/ff thalgau
Die Feuerwehr an der Unfallstelle bei Thalgau.

Die Frau war nach Angaben der Polizei gegen 6 Uhr in der Früh mit ihrem Wagen in Fahrtrichtung Salzburg unterwegs, als sie aus bisher nicht geklärter Ursache rechts von der Fahrbahn abkam. Der Pkw kam anschließend durch ein abruptes Lenkmanöver ins Schleudern.

In weiterer Folge prallte das Fahrzeug gegen die Mittelbetonleitwand und kam auf dem linken Fahrstreifen auf der Beifahrerseite liegend zum Stillstand. Die Lenkerin sowie ihre vierjährige Tochter mussten von den Ersthelfern aus dem Fahrzeug geborgen werden. Die Feuerwehren aus Thalgau und Mondsee räumten in der Folge die Unfallstelle.

Das Rote Kreuz brachte die unbestimmten Grades verletzten Insassinnen ins Universitätsklinikum Salzburg. Die Autobahn war in Fahrtrichtung Salzburg für zirka eine Stunde komplett gesperrt. Es kam zu längerer Staubildung.

Aufgerufen am 20.05.2022 um 06:26 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/thalgau-mutter-und-vierjaehrige-tochter-bei-unfall-auf-westautobahn-verletzt-118577284

Kommentare

Schlagzeilen