Chronik

Thalgau: Pkw-Lenker raste mit 230 km/h auf der Westautobahn

Ein 33-Jähriger hatte es auf der Westautobahn besonders eilig. Mit 100 km/h über der erlaubten Geschwindigkeit wurde der Mann von einer Zivilstreife gefasst.

Eine Zivilstreife stoppte in Salzburg am Mittwoch einen Raser. SN/APA/BARBARA GINDL
Eine Zivilstreife stoppte in Salzburg am Mittwoch einen Raser.

Am Mittwochnachmittag wurde auf der Westautobahn (A1) zwischen Thalgau und Eugendorf in Richtung Salzburg ein Fahrzeuglenker durch eine Zivilstreife der Salzburger Landesverkehrsabteilung angehalten. Der 33-Jährige beging eine eklatante Geschwindigkeitsüberschreitung.

Er fuhr mit seinem Pkw auf der Autobahn anstatt der erlaubten Geschwindigkeit von 130 km/h mit einer gemessenen Fahrgeschwindigkeit von 230 km/h. Die Anzeige an die BH Salzburg Land wird erstattet.

Quelle: SN

Aufgerufen am 27.11.2020 um 11:08 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/thalgau-pkw-lenker-raste-mit-230-km-h-auf-der-westautobahn-95832328

Alkolenker wollte auf Autobahn der Polizei davonrasen

Alkolenker wollte auf Autobahn der Polizei davonrasen

Der Mann war einer Zivilstreife wegen seines rasanten Fahrstils aufgefallen. Er missachtete nicht nur die Anhaltezeichen, sondern stieg zusätzlich aufs Gaspedal. Nach der Anhaltung seines Wagens sprang der 45-…

Kommentare

Schlagzeilen