Chronik

Thalgauer führt grüne Bauern in die Wahl

Salzburgs Landwirte wählen am 16. Februar ihre Standesvertretung. Unabhängige, rote, blaue und - erstmals seit 15 Jahren - grüne Bauern wollen an der Dominanz des schwarzen Bauernbundes rütteln.

Der Landwirtschaft weht oft ein kalter Wind entgegen. SN/sw/heinz bayer
Der Landwirtschaft weht oft ein kalter Wind entgegen.

21 der 28 Sitze in der Vollversammlung der Landwirtschaftskammer hält der Bauernbund. Elf von 15 Mandaten sind es in der Bezirksbauernkammer. Dieser Dominanz konnte bei der Wahl vor fünf Jahren nur der Unabhängige Bauernverband etwas entgegensetzen (5 bzw. 3 Mandate). Die Freiheitliche Bauernschaft kam 2015 auf jeweils ein Mandat, die SPÖ-Bauern haben überhaupt nur ein Mandat auf Landesebene.

Neben diesen drei Herausforderern versuchen am 16. Februar erstmals seit 2005 auch die grünen Bauern wieder ihr Glück. Sie verspüren ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.11.2020 um 11:34 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/thalgauer-fuehrt-gruene-bauern-in-die-wahl-83032945