Chronik

Tier ausgewichen: Zwei Schwerverletzte nach Unfall in Hallein

Zu einem Frontalzusammenstoß kam es Samstagvormittag auf der Wiestal-Landesstraße.

Symbolbild. SN/robert ratzer
Symbolbild.

Bei einem schweren Autounfall in Hallein sind am Samstagvormittag ein 21-jähriger Deutscher und eine 67-jährige Tennengauerin schwer verletzt worden. Der 21-Jährige wich nach eigenen Angaben einem Tier aus und geriet auf die Gegenfahrbahn. Die Sonne habe geblendet, so dass er das entgegenkommende Auto der 67-Jährigen nicht sah und es zum Frontalzusammenstoß kam, berichtete die Polizei Salzburg.

Beide Lenker wurden an Ort und Stelle vom Roten Kreuz versorgt. Die Frau wurde mit der Rettung und der Deutsche mit dem Rettungshubschrauber in das Landeskrankenhaus Salzburg gebracht. Die Feuerwehr Hallein war mit fünf Fahrzeugen im Einsatz. Die Wiestal-Landesstraße war bis 10.00 Uhr komplett gesperrt.

WAHL-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wahl-Newsletter der "Salzburger Nachrichten" zur Landtagswahl 2023.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 03.02.2023 um 01:47 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/tier-ausgewichen-zwei-schwerverletzte-nach-unfall-in-hallein-32187937

Suche nach den "Bewegungen des Glücks"

Suche nach den "Bewegungen des Glücks"

In einem berühmten Lied wird das Glück als flatterhaftes Vogerl charakterisiert. Wenn Maria Pia Lattanzi in den Bildern zu ihrem Halleiner Ausstellungsprojekt "Motus" nach "den Bewegungen des Glücks" Ausschau …

Oberalm: Hausärztin kann bleiben

Oberalm: Hausärztin kann bleiben

In ihrer Sitzung Dienstagabend hat die Gemeindevertretung beschlossen, einen Praxis-Standort im alten Gemeindeamt zu unterstützen. Es ist wohl die einzig verbliebene Option - aber der Zeitplan ist äußerst …

Kommentare

Schlagzeilen