Chronik

Tod am Walserberg: Zollbeamter von Lkw überrollt

Tragischer Dienstunfall: Bei einer Lkw-Kontrolle wurde am Montagabend ein 58-jähriger deutscher Zollbeamter am Walserberg von einem Lastwagen überrollt. Der Mann verstarb noch am Unfallort.

Wie das bayerische Rote Kreuz berichtete, hatte der 58-jährige Beamte um 19.15 Uhr die Kontrolle des Sattelzuges vor der Ausreise nach Salzburg gerade abgeschlossen. Als der 32-jährige Lkw-Lenker aus der Türkei losfuhr, befand sich der Zöllner offenbar hinter dem Anhänger der Zugmaschine. Warum er überfahren wurde, war vorerst nicht bekannt.

Die Wiederbelebungsversuche von Einsatzkräften des Roten Kreuzes, von einem Notarzt aus Bad Reichenhall und vom Team des Rettungshubschraubers "Christophorus 14" waren vergeblich. Ein Kriseninterventionsteam des Roten Kreuzes kümmerte sich um die Angehörigen des Verstorbenen.

Der türkische Kraftfahrer erlitt einen Schock und wurde notärztlich versorgt. Gegen ihn wird ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachtes der fahrlässigen Tötung eingeleitet. Die Staatsanwaltschaft Traunstein hat zur Klärung des Unfallherganges und der Todesursache ein unfallanalytisches Gutachten in Auftrag gegeben und eine Obduktion angeordnet.

Quelle: SN, Apa

Aufgerufen am 23.11.2020 um 09:02 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/tod-am-walserberg-zollbeamter-von-lkw-ueberrollt-5947018

Schlagzeilen