Chronik

Tod in Wasserfall am Königssee - Retter warnen vor tückischem Weißwasser

Die beiden 21-Jährigen verunglückten in einem Wasserloch am Königsbach-Wasserfall. Sie dürften wegen des hohen Wasserdrucks nicht mehr aus dem Becken gekommen sein. Retter mahnen zur Vorsicht.

Die Sachsen waren in diese Gumpe gesprungen. Rund 60 Einsatzkräfte waren an der Bergung beteiligt.  SN/bayerisches rotes kreuz
Die Sachsen waren in diese Gumpe gesprungen. Rund 60 Einsatzkräfte waren an der Bergung beteiligt.

Der Königsbach-Wasserfall in Schönau am Königssee ist vor allem in den Sommermonaten ein Besuchermagnet. Bei Nationalpark-Touristen sind die idyllisch gelegenen Wasserlöcher des Bachs ein überaus beliebtes Fotomotiv, wie zahlreiche Medienberichte und Hunderte Beiträge auf Instagram zeigen. Für zwei 21-Jährige aus Sachsen wurde eine dieser Gumpen am Dienstagabend zur tödlichen Falle.

Die beiden waren laut bayerischer Polizei in das 15 bis 20 Höhenmeter über dem See gelegene Wasserloch gesprungen. Ihr gleichaltriger Begleiter alarmierte die Einsatzkräfte gegen 18.15 Uhr, nachdem ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.10.2020 um 10:34 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/tod-in-wasserfall-am-koenigssee-retter-warnen-vor-tueckischem-weisswasser-69276844