Chronik

Tödlicher Motorradunfall in Hallein

Der 27-Jährige überholte trotz Überholverbot in Rechtskurve und touchierte mehrere Autos.

Ein 27-jähriger in Tirol wohnender Kroate ist in Hallein mit seinem Motorrad tödlich verunglückt. SN/fmt
Ein 27-jähriger in Tirol wohnender Kroate ist in Hallein mit seinem Motorrad tödlich verunglückt.

Ein 27-jähriger in Tirol wohnender Kroate ist am Samstag in Hallein mit seinem Motorrad tödlich verunglückt. Der Mann überholte laut Polizei trotz Überholverbot in einer Rechtskurve eine Fahrzeugkolonne. Dabei touchierte er zuerst einen entgegenkommenden Pkw, gelenkt von einer 82-Jährigen Tennengauerin. Diese verriss dann ihr Auto auf die Gegenfahrbahn und fuhr gegen eine Betonmauer.

Dann touchierte der 27-Jährige einen Pkw, gelenkt von einer 71-jährigen Salzburgerin. Der Motorradlenker kam dabei zu Sturz und dürfte laut Angaben des Arztes sofort verstorben sein. Unfallzeugen und die Rettung versuchten den Motorradfahrer noch zu reanimieren, jedoch ohne Erfolg. Durchgeführte Alkotests verliefen negativ. Aufgrund des Schocks wurde die 82-Jährige ins Krankenhaus gebracht. Ansonsten dürften die zwei Frauen unverletzt geblieben sein.

Quelle: SN

Aufgerufen am 29.11.2020 um 04:56 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/toedlicher-motorradunfall-in-hallein-92449489

Kuchler Kisterl gehen weg wie warme "Semmei"

Kuchler Kisterl gehen weg wie warme "Semmei"

Die örtliche Wirtschaft wird schwer gebeutelt, von der zweiwöchigen Quarantäne und dem neuerlichen Lockdown, den kleinen Produzenten fehlt der Weihnachtsmarkt, den Gastronomen das Alltagsgeschäft und die …

Kommentare

Schlagzeilen