Chronik

Tödlicher Verkehrsunfall im Schmittentunnel bei Zell am See

Der Lenker prallte mit seinem Wagen aus bisher ungeklärter Ursache gegen die Tunnelmauer.

Tödlicher Verkehrsunfall im Schmittentunnel.  SN/feuerwehr zell am see
Tödlicher Verkehrsunfall im Schmittentunnel.

Ein 72-jähriger Deutscher ist Montagnachmittag im "Schmittentunnel" bei Zell am See tödlich verunglückt. Er war am Ende des Beschleunigungsstreifens der Auffahrt Schüttdorf-Nord aus bisher unbekannter Ursache rechts von der Fahrbahn abgekommen und frontal gegen die dortige Tunnelmauer geprallt. Der Unfalllenker wurde von Rettungskräften aus dem schwer beschädigten Fahrzeug geborgen. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Der Schmittentunnel wurde vorübergehend in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Das berichtete die Landespolizeidirektion Salzburg Montagabend.

Aufgerufen am 04.12.2021 um 01:45 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/toedlicher-verkehrsunfall-im-schmittentunnel-bei-zell-am-see-111436426

Rechnungshof prüfte das Tauernklinikum

Rechnungshof prüfte das Tauernklinikum

Der Landesrechnungshof hat für die Jahre 2016 bis 2018 die Gesundheitsbeteiligungen der Stadt Zell am See geprüft, deren bekannteste das Tauernklinikum ist. Die Prüfer haben mehrere Kritikpunkte. Die Stadt …

Kommentare

Schlagzeilen