Chronik

Top-Erfolge und neue Chancen für Schober

Jakob Schober konnte am vergangenen Wochenende kurzfristig beim GT3 Cup in Bahrain starten und erzielte Top-Platzierungen.

Jakob Schober blickt auf eine erfolgreiche Saison zurück SN/sw/tomescu
Jakob Schober blickt auf eine erfolgreiche Saison zurück

Der 24-jährige Altenmarkter Jakob Schober erreichte heuer große Ziele und Träume. So landete er im Sommer auf der Formel-1-Strecke von Budapest in der hart umkämpften Rennserie der GT4-Europameisterschaft auf dem dritten Rang.

Vergangenes Wochenende bekam Schober kurzfristig die Chance, im Porsche GT3 Cup Middle East in Bahrain zu starten: "Dank der längeren Verbundenheit mit dem Lechner Rennteam, für das ich als Instruktor tätig bin, bekam ich die Einladung in dieser hohen Liga zu starten." Eine Challenge, die er perfekt erfüllte: "Der Porsche war komplett neu für mich, genauso wie die Strecke in Middle East. Ich hatte nur einen Tag, mich darauf einzustellen. Dazu waren international erfahrene Top-Fahrer am Start, wie aus den USA, Frankreich oder Belgien. Ich konnte aber meinen Abstand kontinuierlich abarbeiten und habe mich schnell auf der Strecke und mit dem Auto zurecht gefunden." So erzielte Jakob Schober zweimal einen zehnten und einmal einen achten Rang, "mit nur mehr drei bzw. vier Zehntel Abstand. Ich bin top zufrieden und glücklich."

Der 24-Jährige hat heuer auch seinen Bachelor an der Wiener Wirtschaftsuni in BWL abgeschlossen: "Ich studiere zwar weiter, möchte mich aber in der kommenden Saison mehr auf den Motorsport konzentrieren." Er freut sich über "coole Angebote", die er noch auslotet.


Aufgerufen am 02.12.2020 um 01:22 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/top-erfolge-und-neue-chancen-fuer-schober-62455432

Schlagzeilen