Chronik

Tote bei Brand in Altstadtwohnung: Speicherofen war defekt

Bei einem Wohnungsbrand im Bädergäßchen in der Salzburger Altstadt ist am Sonntagabend eine 92-Jährige ums Leben gekommen. Die Ursache steht nun fest.

Ein technischer Defekt beim Nachtspeicherofen im Wohnzimmer ist die Ursache für den folgenschweren Wohnungsbrand im Badergäßchen in der Salzburger Innenstadt am Sonntagabend. Bekanntlich kam bei dem Feuer die 92-jährige Wohnungsbesitzerin ums Leben. Drei weitere Bewohner hatten das Mehrparteienhaus noch rechtzeitig verlassen können.

Der 60-jährige Sohn der 92-jährigen Frau hatte den Brand im dritten Obergeschoß des Altbaus entdeckt. Er stieß in der völlig verrauchten Wohnung dann auch auf den bereits leblosen Körper seiner Mutter. Der Mann alarmierte die Polizei und löschte den Brand.

Quelle: SN

Aufgerufen am 19.09.2018 um 01:27 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/tote-bei-brand-in-altstadtwohnung-speicherofen-war-defekt-910063

Ein Fest für 1300 Jahre Rupert und Erentrudis

Ein Fest für 1300 Jahre Rupert und Erentrudis

Das Jahr 718 wird als das Sterbejahr der heiligen Erentrudis und ihres Onkels, des heiligen Rupert, angenommen. Die Erzdiözese würdigt das am 24. September, gleichzeitig lädt sie zum Zukunftsfest. Eine ganze …

Bergkristalle bis Salami: Geschenke für EU-Gäste

Bergkristalle bis Salami: Geschenke für EU-Gäste

Für die politischen Gäste aus den EU-Staaten, die heute, Mittwoch, nach und nach in der Stadt Salzburg eintreffen, wartet eine Reihe an Geschenken. Was es so gibt? Hochprozentiges, Schmackhaftes sowie …

Millionenschwindel mit Diesel: Acht Männer angeklagt

Millionenschwindel mit Diesel: Acht Männer angeklagt

Die acht Männer sollen mit einem ausgeklügelten System 8,9 Millionen Liter unversteuertes Öl aus Polen importiert und vornehmlich in Wien als Originaldiesel verkauft haben. Steuerschaden für die Finanz: 3,8 …

Schlagzeilen