Chronik

Tote bei Brand in Altstadtwohnung: Speicherofen war defekt

Bei einem Wohnungsbrand im Bädergäßchen in der Salzburger Altstadt ist am Sonntagabend eine 92-Jährige ums Leben gekommen. Die Ursache steht nun fest.

Ein technischer Defekt beim Nachtspeicherofen im Wohnzimmer ist die Ursache für den folgenschweren Wohnungsbrand im Badergäßchen in der Salzburger Innenstadt am Sonntagabend. Bekanntlich kam bei dem Feuer die 92-jährige Wohnungsbesitzerin ums Leben. Drei weitere Bewohner hatten das Mehrparteienhaus noch rechtzeitig verlassen können.

Der 60-jährige Sohn der 92-jährigen Frau hatte den Brand im dritten Obergeschoß des Altbaus entdeckt. Er stieß in der völlig verrauchten Wohnung dann auch auf den bereits leblosen Körper seiner Mutter. Der Mann alarmierte die Polizei und löschte den Brand.

Aufgerufen am 08.12.2022 um 02:36 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/tote-bei-brand-in-altstadtwohnung-speicherofen-war-defekt-910063

Vier Verletzte bei Schlägerei in Salzburger Lokal

Vier Verletzte bei Schlägerei in Salzburger Lokal

In der Nacht auf Donnerstag kam es in einem Lokal im Salzburger Stadtteil Maxglan zu einer Schlägerei zwischen vier Personen. Die Männer, zwei Flachguer (28 und 44 Jahre) und zwei Salzburger (33 und 34 Jahre) …

Lenker fuhr um 66 km/h zu schnell

Lenker fuhr um 66 km/h zu schnell

Mann war im Ortsgebiet von St. Leonhard mit 106 Stundenkilometern unterwegs. Bei Alkoholkontrollen in der Stadt Salzburg stellten Polizisten dagegen keine Übertretungen fest.

Schlagzeilen