Chronik

Tote bei Brand in Altstadtwohnung: Speicherofen war defekt

Bei einem Wohnungsbrand im Bädergäßchen in der Salzburger Altstadt ist am Sonntagabend eine 92-Jährige ums Leben gekommen. Die Ursache steht nun fest.

Ein technischer Defekt beim Nachtspeicherofen im Wohnzimmer ist die Ursache für den folgenschweren Wohnungsbrand im Badergäßchen in der Salzburger Innenstadt am Sonntagabend. Bekanntlich kam bei dem Feuer die 92-jährige Wohnungsbesitzerin ums Leben. Drei weitere Bewohner hatten das Mehrparteienhaus noch rechtzeitig verlassen können.

Der 60-jährige Sohn der 92-jährigen Frau hatte den Brand im dritten Obergeschoß des Altbaus entdeckt. Er stieß in der völlig verrauchten Wohnung dann auch auf den bereits leblosen Körper seiner Mutter. Der Mann alarmierte die Polizei und löschte den Brand.

(SN)

Aufgerufen am 20.02.2018 um 01:06 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/tote-bei-brand-in-altstadtwohnung-speicherofen-war-defekt-910063

Er hat dem guten alten Notizbuch zum Hype verholfen

Er hat dem guten alten Notizbuch zum Hype verholfen

SN-Thema Design aus Salzburg: Den Notizblock "London" ziert ein Hut unter einer Regenwolke, das Modell "Paris" ein verliebtes Paar und auf der Linie "Amsterdam" ranken sich Tulpen. "Stationary" nennt …

Meistgelesen

    Video

    Leiche eines Salzburgers in Tonne entsorgt: 61-Jährige angeklagt
    Play

    Leiche eines Salzburgers in Tonne entsorgt: 61-Jährige angeklagt

    Nach dem Fund der Leiche eines 73-jährigen Salzburgers in dessen Plastiktonne im Juni 2017 hat die Staatsanwaltschaft Salzburg nun Anklage …

    Schlagzeilen