Chronik

Toter Winkel: Salzburger Schulkinder übten richtiges Verhalten

Der ÖAMTC demonstrierte Drittklässlern der Volksschule Schallmoos, wie sie Gefahren ausweichen.

"Hat jemand eine Ahnung, was ein toter Winkel ist?", fragt Elke Bickel die knapp 15 Schüler der Volksschule Schallmoos. Rund die Hälfte der Kinder zeigt auf. Die Verkehrspädagogin des ÖAMTC bringt am Montagvormittag den Drittklässlern Gefahren näher, die von Lkw ausgehen, gerade beim Rechtsabbiegen - und das trotz moderner Assistenzsysteme wie Kameras und Radareinrichtungen, die die Fahrer warnen. "Weil das für Fahrradfahrer und Fußgänger oft tödlich ausgehen kann, wenn sie sich dort aufhalten."

Laut der Zählung des ÖAMTC ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.11.2021 um 12:18 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/toter-winkel-salzburger-schulkinder-uebten-richtiges-verhalten-78388981