Chronik

Tourengeherin wurde von einer Lawine 150 Meter in den Tod gerissen

Die 50-jährige Einheimische war vom "Ofnerboden" aus in Richtung Kehlstein in Berchtesgaden unterwegs.

Ein Menschenleben forderte ein Lawinenabgang Sonntagmittag in Berchtesgaden. Im Bereich des des Kehlsteins war eine einheimische 50-jährige Skitourengeherin vom "Ofnerboden" aus in Richtung Kehlstein unterwegs. Im Bereich einer Querung in Richtung Buswendeplatte des Kehlsteins, auf etwa 1630 Meter Seehöhe, kam es in einer steilen Rinne zum Lawinenabgang, der die Frau 50 m bis zu einer Felskante und anschließend 100 m über steiles Gelände mitriss. Dabei wurde sie tödlich verletzt. Vorausgehende Tourengeher, die den Unfall mitbekamen, alarmierten die Rettungskräfte. Sie konnten der Frau jedoch nicht mehr helfen. Insgesamt waren 29 Rettungskräfte aus Berchtesgaden und Ramsau im Einsatz.

Quelle: SN

Aufgerufen am 16.10.2018 um 08:36 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/tourengeherin-wurde-von-einer-lawine-150-meter-in-den-tod-gerissen-20694193

Schlagzeilen