Chronik

Tourismus beschert viele Frühchen

Der Fremdenverkehr Innergebirg wächst. Das beschert auch dem Krankenhaus Schwarzach mehr Arbeit. Das spürt auch die Geburtenstation.

Tourismus beschert viele Frühchen SN/kh schwarzach
Im Krankenhaus Schwarzach werden heuer wohl 200 Frühchen zur Welt kommen.

Es ist ein internationaler Trend, der auch im Krankenhaus Schwarzach zu spüren ist: Im heurigen Jahr werden in dem Pongauer Spital wohl so viele Frühchen wie nie zuvor zur Welt kommen. In den vergangenen Jahren seien auf der dortigen Neonatologie jeweils rund 180 Babys versorgt worden, sagt Josef Riedler, Leiter der Abteilung für Kinder- und Jugendmedizin im Krankenhaus Schwarzach. "Heuer werden es wohl rund 200 Frühgeburten werden." Damit liegt das Krankenhaus im Österreich-Trend: Bundesweit gibt es um acht Prozent mehr Frühgeborene, weltweit geht man von einer Steigerung von zehn Prozent aus. Als Frühchen gelten jene Babys, die vor der 37. Schwangerschaftswoche zur Welt kommen.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 19.09.2018 um 07:27 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/tourismus-beschert-viele-fruehchen-881209