Chronik

Traffic-Managerin spendet Trost im Stau

Gibt es einen Stau oder Unfall auf der Autobahn, ist meist Julia Pfeifenberger von der Asfinag zur Stelle. Ein Job, der viel Einfühlungsvermögen erfordert.

Julia Pfeifenberger und Kollege Marco Promock unterwegs.  SN/berthold schmid
Julia Pfeifenberger und Kollege Marco Promock unterwegs.

Alle Lenker auf den Autobahnen sind für die Asfinag Kunden - und diese müssen als Zahler von diversen Mautgebühren auch als solche betreut werden. Das ist ein Credo der Asfinag. Die Autobahngesellschaft hat seit dem Vorjahr sogenannte Traffic-Manager installiert, die nach Unfällen, Pannen oder Staus zur Stelle sind. In Salzburg ist rund um die Uhr jeweils ein Team zwischen Mondsee und dem Knoten Pongau unterwegs. Unter diesen Mitarbeitern befinden sich auch zwei junge Frauen: die 22-jährige Julia Pfeifenberger aus Golling ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.05.2022 um 01:12 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/traffic-managerin-spendet-trost-im-stau-115574368

karriere.SN.at