Chronik

Travestie, die sich Mozart widmet

"Herr. . .liche Damen" unterhalten mit einem Mix aus Kabarett und Revue.

Die Show ist eine Hommage an W. A. Mozart.  SN/herrliche damen
Die Show ist eine Hommage an W. A. Mozart.

". . . ZART!" ist der Titel ihres Programms: Pünktlich zum Fasching kommen die sechs "Herr. . .lichen Damen" nach Salzburg ins Oval - mit einer Hommage an den wohl bekanntesten Salzburger Künstler: Wolfgang Amadeus Mozart.

Travestiekünstler Christian Vazansky: "Ein klassisches Konzert darf man sich aber keinesfalls erwarten. Unser Programm ist bunt, schrill und humorvoll. Eine Mischung aus Revue, Gesang und Kabarett." Die Show handle nicht von der Person Mozart, sondern der Komponist ziehe sich wie ein roter Faden durch die zweistündige Aufführung. So taucht er beim Karneval in Venedig auf, ebenso wie im Musical "Grease" oder in Form von Mozartkugeln auf Kleidern.

Seit elf Jahren ist Vazansky Mitglied der "Herr. . .lichen Damen", leitet die Travestiegruppe seit drei Jahren. Was Travestie für ihn bedeute? "Es geht um die Kunst der Verwandlung. Wir wollen auf hohem Niveau unterhalten." Die Qualität des Programms sei den Künstlern wichtig, erzählt der ausgebildete Musicaldarsteller.

Wie er Vorurteilen gegenüber Travestie-Künstlern, Männern in Frauenkleidern, begegne? "Wir wollen die Scheu vor dem Unbekannten gerne nehmen. Es ist ein spezielles Genre, wie es auch viele andere gibt. Auch die Oper ist nicht jedermanns Sache."

Show:". . . ZART!" heute, Donnerstag, und Freitag, jeweils 19.30 Uhr im Oval im Europark.

Aufgerufen am 17.11.2018 um 08:21 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/travestie-die-sich-mozart-widmet-349303

Schlagzeilen