Chronik

Tresor-Diebstahl: Stiefenkel als Täter ausgeforscht

Der Diebstahl eines Tresors aus einem Wohnhaus im Salzburger Stadtteil Gneis vom 1. August ist geklärt.

Tresor-Diebstahl: Stiefenkel als Täter ausgeforscht SN/apa (archiv/gindl)
Polizei forschte Täter aus.

Laut Polizei wurden der 21-jährige Stiefenkel des Tresor-Besitzers und ein 19-jähriger Komplize als Täter ausgeforscht. Sie brachen in das Haus ein und holten aus dem Tresor Goldbarren, Goldschmuck, Goldmünzen und Bargeld im Gesamtwert von 25.000 Euro. Das Duo legte ein Geständnis ab.

Nachdem die Burschen in das Haus eingebrochen waren, öffneten sie gewaltsam den Safe und räumten ihn aus. Darin befand sich auch ein Goldbarren, der ein Kilogramm schwer war. Anschließend entsorgten sie den leeren Tresor und Dokumente, die ihnen wertlos erschienen, im Almkanal. Anfang September entdeckten Passanten den Safe im Bachbett. Bereits damals ergaben sich für die Ermittler Hinweise auf den Stiefenkel des Einbruchopfers.

Nach einem Ladendiebstahl in Wals bei Salzburg wurde der 21-jährige Verdächtige am 14. Oktober auch zum Einbruch und Tresor-Diebstahl vom 1. August befragt. Anfangs bestritt er laut Polizei einen Zusammenhang. Schließlich habe er gestanden, die Tat gemeinsam mit einem 19-jährigen Freund verübt zu haben. Die erbeuteten Wertgegenstände wurden mittlerweile schon verbraucht. Damit seien elektronische Geräte gekauft, ein Auto-Ankauf getätigt und Schulden getilgt worden, erläuterte Polizei-Sprecher Ortwin Lamprecht am Freitag auf Anfrage der APA.

Der 19-jährige Komplize des Stiefenkels wurde am 16. Oktober in Hallein festgenommen. Auch er habe den Einbruch gestanden, informierte die Polizei. Den beiden Verdächtigen und einem weiteren Burschen (20) - alle drei stammen aus Salzburg - habe man zudem Einbrüche in fünf Schrebergartenhütten vom 26. Juli 2014 im Salzburger Stadtteil Gnigl nachweisen können, hieß es. Das Trio habe dabei eine Hütte in Brand gesetzt. Der 20-Jährige sitzt derzeit eine Strafe wegen anderer Delikte in der Justizanstalt Salzburg ab. Seine beiden Freunde wurden festgenommen und ebenfalls in die Justizanstalt gebracht.

Quelle: APA

Aufgerufen am 12.11.2018 um 11:22 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/tresor-diebstahl-stiefenkel-als-taeter-ausgeforscht-3088657

Wolfgangsee-Laterne erstrahlt neu

Wolfgangsee-Laterne erstrahlt neu

Nach dem Sturmschaden im Vorjahr wurden 100.000 Euro investiert. Ein Sturm Ende Oktober 2017 hat die berühmte, mehr als zwölf Meter hohe Advent-Laterne am Wolfgangsee zerstört. Heuer wird sie wieder im neuen …

Schlagzeilen