Chronik

Trotz großer Bemühungen: 13-Jähriger wurde nach Aserbaidschan abgeschoben

Der 13-jährige Husein Salimov wurde abgeschoben - gemeinsam mit seinen Eltern. Windischbauer: "Unsere Bemühungen waren vergebens."

Husein Salimov gilt als Nachwuchshoffnung im Tischtennis. SN/uttc
Husein Salimov gilt als Nachwuchshoffnung im Tischtennis.

Dienstagmittag ist genau das eingetreten, was Walter Windischbauer, Vizepräsident des UTTC Salzburg, seit Samstag mit aller Kraft abzuwenden versucht hat: Der 13-jährige Husein Salimov, den er im Tischtennis betreut hatte, wurde zusammen mit seinen Eltern nach Aserbaidschan abgeschoben.

"Er hat mich vor einer Stunde angerufen und gesagt, dass sie gleich ins Flugzeug einsteigen müssen", sagte Windischbauer am Dienstag kurz vor Mittag. "Mittlerweile müssten sie schon in der Luft sein. Unsere Bemühungen waren vergebens."

Hoffen auf Schülervisum

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 09.12.2022 um 01:35 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/trotz-grosser-bemuehungen-13-jaehriger-wurde-nach-aserbaidschan-abgeschoben-117088897