Chronik

Übertragung des Kroatien-Spiels im Bräustübl abgesagt

Die Bedenken wegen möglicher Ausschreitungen haben letztlich überwogen: Das Müllner Bräu in Salzburg hat das für Mittwochabend geplante Public Viewing des Weltmeisterschafts-Halbfinalspiels Kroatien gegen England abgesagt.

Kroatiens Star Luka Modric (links) ist heute nicht im Müllner Bräu zu bewundern. SN/ap/rebecca blackwell
Kroatiens Star Luka Modric (links) ist heute nicht im Müllner Bräu zu bewundern.

"Ja, das stimmt." Diese telefonische Auskunft mussten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Augustinerbräus in Salzburg-Mülln am Mittwochnachmittag oft geben. Die Frage lautete: "Ist die Fußball-Übertragung bei euch wirklich abgesagt?"

"Ja. In Zusammenarbeit zwischen der Geschäftsführung und der Polizei ist diese Entscheidung getroffen worden", sagte Direktor Rainer Herbe auf SN-Anfrage. Mehr wollte er dazu nicht sagen.

Ob das Spiel um Platz drei am Samstag und das Finale am Sonntag im Bräustübl gezeigt werden, steht noch nicht fest. Das hängt wohl davon ab, in welchem der beiden Spiele Kroatien im Einsatz sein wird.

Zuletzt war es nach dem Viertelfinal-Sieg der Kroaten über WM-Gastgeber Russland zu schweren Zusammenstößen in der Ottakringer Straße in Wien gekommen. Die Bilanz: Zwei Frauen mit schweren Augen- und Ohrenverletzungen, 78 Anzeigen, drei Festnahmen und beträchtlicher Sachschaden. Dazu Verbrennungen durch pyrotechnische Fackeln, faschistische und neonazistische Parolen, Schlägereien, Flaschenwürfe.

Riesenwirbel gab es in der Ottakringer Straße in Wien, als kroatische Fans den Aufstieg ihrer Mannschaft feierten. SN/APA
Riesenwirbel gab es in der Ottakringer Straße in Wien, als kroatische Fans den Aufstieg ihrer Mannschaft feierten.
Quelle: SN

Aufgerufen am 21.07.2018 um 09:31 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/uebertragung-des-kroatien-spiels-im-braeustuebl-abgesagt-31557841

Kommentare

Schlagzeilen