Chronik

UKH-Ärzte nähten Patientin abgetrennten Arm wieder an

Eine 56-jährige Frau aus Buchkirchen bei Wels, die sich mit einer Motorsäge den linken Arm abgetrennt hatte, ist in der Nacht im Unfallkrankenhaus Salzburg stundenlang operiert worden. "Ihr Arm konnte wieder angenäht werden", sagte der diensthabende Oberarzt Micha Kucharczyk zur APA.

Oberarzt Micha Kucharczyk vom Salzburger Unfallkrankenhaus auf einem Bild aus dem Jahr 2011. SN/robert ratzer
Oberarzt Micha Kucharczyk vom Salzburger Unfallkrankenhaus auf einem Bild aus dem Jahr 2011.

Die Frau sei außer Lebensgefahr, liege aber noch im künstlichen Tiefschlaf. "Vier Spezialisten haben sie operiert", sagte der Unfallchirurg. "Die Knochen wurden verschraubt, die Blutgefäße, Sehnen und Nerven wieder zusammengenäht", erläuterte Kucharczyk. Schwierig sei die Operation gewesen, da die Stümpfe durch die Kettensäge zerschlissen waren. Nun sei der Arm aber gut durchblutet, alles sehe derzeit ganz gut aus, was sich allerdings auch noch ändern könne.

Die 56-Jährige hatte Samstagabend bei ihrer Hauseinfriedung Äste von Bäumen in einer Höhe von etwa fünf Metern abgeschnitten. Gegen 18.30 Uhr wurde eine 27-jährige Frau auf die lauten Hilfeschreie der 56-Jährigen aufmerksam. Beim Eintreffen an der Unfallstelle sah die 27-Jährige, dass sich die 56-Jährige mit der Motorsäge den linken Arm im Bereich des Oberarmes völlig abgetrennt hatte. Die Frau wurde sofort von Nachbarn bis zum Eintreffen des Notarztes und des Rettungshubschraubers Martin 3 erstversorgt. Anschließend wurde ins Unfallkrankenhaus Salzburg geflogen.

Quelle: SN

Aufgerufen am 15.10.2018 um 12:33 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/ukh-aerzte-naehten-patientin-abgetrennten-arm-wieder-an-38697697

Salzburger Polizei sucht nach 15-jähriger Schülerin

Salzburger Polizei sucht nach 15-jähriger Schülerin

Die Nepalesin Manjita K. C. wird seit 14 Tagen in der Stadt Salzburg vermisst. Die Polizei fahndet nun öffentlich nach der 15-jährigen Schülerin Manjita K. C.: Das Mädchen dürfte am 1. Oktober auf dem Weg in …

Abspecken für den EM-Titel

Abspecken für den EM-Titel

Stella Hemetsberger trainiert zwei Mal täglich, um ihr großes Ziel in Bratislava zu erreichen. Kickboxerin Stella Hemetsberger verfolgt derzeit zwei ehrgeizige Ziele: Im Juni maturierte die 19-Jährige aus …

Ein Label für Weltverbesserer

Ein Label für Weltverbesserer

Das Modelabel Erdbär ist nun auch im Europark anzutreffen. Der Shop ist biologisch abbaubar. Die Idee klingt schräg, aber ist seit 2013 auf solidem Kurs: Kleidung aus Holz. Weicher und atmungsaktiver sollen …

Kommentare

Schlagzeilen