Chronik

Umgestaltung des Stadtplatzes soll Staus in Mittersill verhindern

Es entsteht eine Begegnungszone. Während der Bauarbeiten kommt es zu Behinderungen.

Umgestaltung des Stadtplatzes soll Staus in Mittersill verhindern SN/stadtgemeinde
Stau beim Mittersiller Stadtplatz.Stau beim Mittersiller Stadtplatz.

In Mittersill haben die Bauarbeiten zur Umgestaltung des Stadtplatzes und der über ihn führenden Gerlosstraße (B 165) begonnen. Der Platz wird zur "Begegnungszone", auch wenn sie offiziell nicht so heißen wird. Fußgänger dürfen die Straße künftig überall queren und die Höchstgeschwindigkeit soll auf 30 km/h verringert werden. Weitere Maßnahmen sind die Auflassung eines stark genützten Zebrastreifens und die Verbreiterung der Straße, um Platz für eine Abbiegespur zu schaffen. Dadurch soll es im Sommer nicht mehr so oft Staus geben, sagt Bürgermeister Wolfgang Viertler.

Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis zum 23. November. Die Gerlosstraße ist bis dahin im Zentrum von Mittersill größtenteils nur einspurig befahrbar. Für die Zeit vom 10. bis zum 17. Oktober ist eine Totalsperre geplant. Es gibt eine Umleitung. Die Geschäfte im Zentrum sind während der gesamten Bauzeit erreichbar.

Im Zuge der Straßenarbeiten werden auch sämtliche Leitungen unter dem Stadtplatz erneuert. Außerdem wird eine moderne Veranstaltungstechnik eingebaut.

Quelle: SN

Aufgerufen am 25.09.2018 um 03:19 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/umgestaltung-des-stadtplatzes-soll-staus-in-mittersill-verhindern-1022167

Trainieren beginnt am Handy

Trainieren beginnt am Handy

Drei My Gyms öffnen demnächst im Bundesland: in Saalfelden, Obertrum und Eugendorf. Christian Hörl plant weitere Fitnesscenter, in denen vieles digital ist. Wohin geht die Reise des Schwitzens? Am 28. …

Schlagzeilen