Chronik

Unbekannte zündeten Kebab-Stand in Salzburg an

Die Polizei konnte den Brand rechtzeitig entdecken und ein Niederbrennen des Standes verhindern. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Polizei konnte verhindern, dass der Stand abbrannte. SN/wolfgang moser fmt
Die Polizei konnte verhindern, dass der Stand abbrannte.

Im Salzburger Stadtteil Elisabeth-Vorstadt haben unbekannte Täter am Dienstag kurz vor 1.00 Uhr versucht, einen Kebabstand in Brand zu stecken. Eine zufällig vorbeifahrende Polizeistreife entdeckte das entstehende Feuer und konnte die Flammen mit einem Handfeuerlöscher rasch eindämmen. Die Berufsfeuerwehr löschte den Brand schließlich komplett ab.

Im Zuge der ersten Ermittlungen stellt sich heraus, dass unter dem Imbissstand Benzin verschüttet worden sein dürfte. In dem umgebauten Fahrzeuganhänger waren auch drei Gasflaschen gelagert. Die Höhe des Sachschadens ist noch unbekannt, die Kriminalpolizei hat ihre Arbeit aufgenommen.

Quelle: SN

Aufgerufen am 26.10.2020 um 05:23 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/unbekannte-zuendeten-kebab-stand-in-salzburg-an-68875669

Covid-Aufruf der Behörden

Personen, die sich zu folgenden Zeiten an den angegebenen Orten befunden haben, werden ersucht, ihren Gesundheitszustand zu beobachten: Dienstag, 20. Oktober bis Freitag, 23. Oktober, Gaststätte "kenn i di", …

Kommentare

Schlagzeilen