Chronik

Unbekannter raubte Drogenersatzstoffe aus Salzburger Apotheke und bedrohte Angestellte

Am Samstagnachmittag hat in Salzburg ein Unbekannter Drogenersatzstoffe aus einer Apotheke geraubt - und einen Gegenstand gezückt, der laut Zeugen wie eine Pistole aussah.

Laut Polizei handelt es sich beim Täter vermutlich um einen Suchtmittelabhängigen.  SN/APA/BARBARA GINDL
Laut Polizei handelt es sich beim Täter vermutlich um einen Suchtmittelabhängigen.

Der etwa 20-jährige Mann griff in dem Medizin-Geschäft beim Bahnhof nach Fentanyl-Pflastern und wollte damit aus dem Laden stürmen. Als ihn Angestellte daraufhin stoppen wollten, zog er aus der Jacke einen Gegenstand, der wie eine Pistole aussah. Eine Fahndung nach dem Räuber verlief vorerst ohne Erfolg, bestätigte die Polizei der APA einen Bericht des ORF-Radio Salzburg.

Der laut Polizei vermutlich Suchtmittelabhängige konnte in unbekannte Richtung flüchten. Der Gesuchte war etwa 1,80 bis 1,85 Meter groß, trug weiße Sneaker, eine blaue Hose mit dunklem Pullover und darüber eine rote Jacke mit Pelzbesatz. Er hatte ein Bauchtascherl umgeschnallt und trug eine dunkle Kappe.

Aufgerufen am 02.03.2021 um 08:00 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/unbekannter-raubte-drogenersatzstoffe-aus-salzburger-apotheke-und-bedrohte-angestellte-98790034

Kommentare

Schlagzeilen