Chronik

Unbekannter soll Männer in der Stadt Salzburg mit Faustfeuerwaffe bedroht haben

Ein vorerst Unbekannter soll in der Nacht auf Samstag drei Männer im Alter zwischen 20 und 21 Jahren im Bereich des Makartkais mit einer Faustfeuerwaffe bedroht haben.

Symbolbild. SN/sn
Symbolbild.

Einer der Nachtschwärmer hatte ihn als alten Bekannten wiedererkannt, der ihm 80 Euro schulden würde. Als er ihn darauf ansprach, soll der Unbekannte geflüchtet sein. Das Trio lief ihm hinterher und soll dabei bedroht worden sein, berichtete die Polizei in einer Presseaussendung am Samstag.

Die Angaben der drei Männer sollen stark voneinander abweichen, wie die Exekutive ebenfalls mitteilte. Der Gesuchte soll stehen geblieben sein und eine Waffe aus dem hinteren Hosenbund gezogen haben. Anschließend steckte er ein Magazin an und lud durch. Er soll mit der Pistole in der Hand auf das Trio in 50 bis 60 Metern Entfernung gezielt und dabei auch mit dem Erschießen gedroht haben. Eine Fahndung im Nahbereich durch diverse Streifenfahrzeuge blieb ohne Erfolg. Der Gesuchte war rund 20 Jahre alt, etwa 175 bis 180 Zentimeter groß und schlank. Er trug eine dunkle Hose, dunkle Jacke mit Kapuze und sprach Salzburger Dialekt.

Aufgerufen am 15.05.2021 um 01:56 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/unbekannter-soll-maenner-in-der-stadt-salzburg-mit-faustfeuerwaffe-bedroht-haben-102565381

Entflohener Häftling in Salzburg festgenommen

Entflohener Häftling in Salzburg festgenommen

Ein Häftling, der Anfang Mai von seinem Ausgang aus der Justizanstalt Innsbruck nicht mehr in diese zurückgekehrt war, ist in der Nacht auf Freitag im Salzburger Stadtteil Lehen festgenommen worden.

Felsbrocken krachte gegen Wohnhaus in Salzburg

Felsbrocken krachte gegen Wohnhaus in Salzburg

Der Gesteinsbrocken prallte gegen die Hausfassade und kam im Stiegenhaus zum Liegen. Anrainer haben einen lauten Knall gehört und daraufhin die Einsatzkräfte alarmiert. Die Polizei sicherte den Unfallort ab …

Schlagzeilen