Chronik

Unbekannter Täter öffnete Grenzübergang bei Großgmain

Die deutsche Bundespolizei leitete die erneute Sperre des Grenzübergangs in die Wege. SN/apa (symbolbild/dpa)
Die deutsche Bundespolizei leitete die erneute Sperre des Grenzübergangs in die Wege.

Am Samstag öffnete ein unbekannter Täter unerlaubt den Grenzübergang zwischen Großgmain und Bayerisch Gmain, indem er die Manschetten an dem Absperrzaun löste. Die Manschetten dienten zur Befestigung der Gitter am Brückengeländer. Der Täter warf die Manschetten anschließend in den Grenzbach und öffnete den Bauzaun ein Stück, sodass ein Überwechseln für Fußgänger ermöglicht wurde.
Am Samstagabend wurde die Polizei Bad Reichenhall von dem Schaden informiert. Die zuständige Bundespolizei organisierte ihren technischen Dienst, der den Grenzübergang fachmännisch mit neuem Gerät erneut absperrte.

Wie viele Personen den widerrechtlich geöffneten Grenzübergang passiert haben ist unbekannt. Die Schließung der Grenze auf der Brücke über dem Weißbach sorgte in den vergangenen Wochen immer wieder für Unmut bei den Anrainern.

Quelle: SN

Aufgerufen am 18.09.2020 um 11:47 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/unbekannter-taeter-oeffnete-grenzuebergang-bei-grossgmain-87068500

Großes Echo auf Hofmarkt in Anif

Großes Echo auf Hofmarkt in Anif

Das Echo sei überwältigend gewesen, berichtete am Freitagnachmittag die Kastnerbäuerin Nicole Leitner nach der offiziellen Eröffnung der Hofgreißlerei in Anif. Wie berichtet, können dort ab sofort Kunden von …

Schöne Heimat

Wunderwelt Untersberg

Von Cristan Börg
18. September 2020
In einem abgelegenen Kar an der Nordflanke des Untersberges

Kommentare

Schlagzeilen