Chronik

Unbekannter warf Stein von Autobahnbrücke auf Pkw

Der 53-jährige Autolenker erlitt leichte Verletzungen, konnte das Fahrzeug abernoch kontrolliert zum Stillstand bringen. Die bayerische Polizei übernahm die Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdeliktes.

Die bayerische Polizei fahndet nach einem Unbekannten, der einen Pflasterstein auf ein fahrendes Auto geworfen hat – von einer Autobahnbrücke.  SN/bayerische polizei
Die bayerische Polizei fahndet nach einem Unbekannten, der einen Pflasterstein auf ein fahrendes Auto geworfen hat – von einer Autobahnbrücke.

Ein Unbekannter warf in der Nacht auf Sonntag einen Pflasterstein von einer Autobahnbrücke der A8 bei Grabenstätt-Hütt. Der Stein schlug in der Windschutzscheibe eines fahrendes Auto ein. Der 53-jährige Lenker erlitt leichte Verletzungen, konnte seinen VW Multivan aber nach 150 Metern noch kontrolliert am rechten Fahrbahnrand zum Stehen bringen. Die Kriminalpolizei Traunstein ( ☎ ☎ 0049/861/9873-0) übernahm die Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdelikts.

Die Polizei bittet die Bevölkerung um zweckdienliche Hinweise

Die Fahndung nach dem flüchtigen Täter, mit starken Polizeikräften und einem Polizeihubschrauber, blieb bislang erfolglos. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe: Wem sind Personen oder Fahrzeuge aufgefallen, die sich zur fraglichen Tatzeit im Bereich der Autobahnbrücke in der Nähe des Weilers Hütt aufgehalten haben? Wem sind Personen oder Fahrzeuge aufgefallen, die sich unmittelbar vor oder nach der fraglichen Tatzeit im Ortsgebiet von Grabenstätt aufgehalten haben?

Quelle: SN

Aufgerufen am 18.10.2018 um 11:34 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/unbekannter-warf-stein-von-autobahnbruecke-auf-pkw-20692564

Schlagzeilen