Chronik

Unfälle im Pinzgau forderten eine Schwer- und drei Leichtverletzte

Eine 25 Jahre alte Kroatin kam bei Taxenbach mit ihrem Auto ins Schleudern.

Symbolbild SN/APA/BARBARA GINDL
Symbolbild

Dabei prallte sie frontal in ein entgegenkommendes Fahrzeug. Die Frau wurde laut Polizei-Informationen schwer verletzt und der Lenker des entgegenkommenden Fahrzeuges, ein 45-jähriger rumänischer Staatsangehöriger, wurde leicht verletzt. Nach Erstversorgung an der Unfallstelle wurden beide Fahrzeuglenker mit der Rettung in das Krankenhaus nach Schwarzach gebracht. Durchgeführte Alkotest verliefen negativ.

Zu einem weiteren Unfall kam es bereits am Montagmorgen, wie die Polizei am Dienstag berichtete: Dieser ereignete sich in Maishofen. Folge: zwei leicht verletzte Personen und insgesamt vier beteiligte Fahrzeugen.
Auf der B311 kam es wegen winterlicher Fahrverhältnisse zu Stau. Dabei fuhr ein 47-jähriger rumänischer Lkw-Lenker auf drei stehende Pkw auf. Ein 45-jähriger Deutscher sowie eine 27-jährige Einheimische wurden dabei leicht verletzt. Sie wurden im Tauernklinikum Zell am See ambulant behandelt. Alkotests verliefen negativ. Die Pinzgauer Straße war während der Dauer der Unfallaufnahme für ca. 45 Minuten nur einspurig für den gesamten Fahrzeugverkehr befahrbar.

Quelle: SN

Aufgerufen am 30.10.2020 um 03:46 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/unfaelle-im-pinzgau-forderten-eine-schwer-und-drei-leichtverletzte-65602501

Bezirk soll Spital übernehmen

Bezirk soll Spital übernehmen

Die Coronapandemie wird das Tauernklinikum mit den Standorten Zell am See und Mittersill wie alle Spitäler viel Geld kosten. Man schätzt, dass sich die zusätzlichen Ausgaben für die Covid-Vorsorge und die …

Mit hübschem Hut und edlem Schuh auf ins Bergwerk!

Mit hübschem Hut und edlem Schuh auf ins Bergwerk!

Das Leoganger Bergbau- und Gotikmuseum wartete zum Saisonende mit einer Neuheit auf, die - wenn's so weitergeht - bald gar eine Namenserweiterung nahelegen könnte: Seit wenigen Tagen ist es um eine weitere …

Schlagzeilen