Chronik

Unfall in Bramberg: Fünf Fahrzeuge teils ineinander verkeilt

Zu dem Unfall kam es am Montag früh im Bramberger Ortsteil Mühlbach. Ein Autolenker übersah nach der Auffahrt auf die B165 offenbar ein anderes Fahrzeug - in der Folge kam es zu mehreren Kollisionen. Insgesamt wurde fünf Fahrzeuge teils schwer beschädigt.

Der 63-jährige Lenker eines Pkw hatte offenbar beim Einbiegen in die Gerlos-Landesstraße ein aus Richtung Hollersbach kommendes Fahrzeug, gelenkt von einem 20-Jährigen, übersehen. Es kam es zu einer Kollision - das Auto des 20-Jährigen wurde daraufhin in den Gegenverkehr geschleudert und verursachte dort eine Kollision mit einem Kleinbus und auch noch einen weiteren Auffahrunfall eines nachfolgenden Pkw. Insgesamt waren vier Pkw und ein Kleinbus am Unfall beteiligt. Es entstand erheblicher Sachschaden, drei Personen (20, 23, 30) wurden laut Polizei verletzt und im Krankenhaus Mittersill behandelt.

Die Freiwillige Feuerwehr Bramberg rückte mit vier Einsatzfahrzeugen und 26 Mann zur Unfallstelle in Mühlbach aus. Der Einsatz betraf das Freimachen der Verkehrswege, Brandschutzmaßnahmen, die Mithilfe beim Abtransport der beschädigten Fahrzeuge sowie die anschließende Reinigung der Unfallstelle. Der Einsatz war um 8.45 Uhr beendet.

Quelle: SN

Aufgerufen am 26.11.2020 um 04:17 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/unfall-in-bramberg-fuenf-fahrzeuge-teils-ineinander-verkeilt-64822771

Schöne Heimat

Durchblick bewahren!

Von Hilde Haid
26. November 2020
(zumindest eine Möglichkeit...)

Schlagzeilen