Chronik

Unfalllenker schlug in Hallein mit Besen auf verletzten Fußgänger ein

Polizei konnte den Tatverdächtigen ausforschen. Dieser rechtfertigte sich so: "Ich habe die Fassung verloren."

 SN/APA (Archiv/Gindl)/BARBARA GINDL

Geklärt werden konnte nun der Tathergang zu den Verletzungen eines 31-jährigen Halleiners vom Donnerstag um drei Uhr in der Früh. Der Mann war in Rif von einem vorerst Unbekannten mit dem Auto angefahren worden und hatte sich mit dem Lenker eine verbale Auseinandersetzung geliefert. Wenig später war er von zwei Bekannten, die den Unfall mitangesehen hatten, rund 200 Meter weiter verletzt auf einem Firmenparkplatz aufgefunden worden.

Nach intensiven polizeilichen Erhebungen und mehreren Zeugenaussagen konnte nun ein 39-jähriger Mann aus Hallein ausgeforscht werden. Der Mann bestreitet, den Verletzten absichtlich angefahren zu haben.

Nach dem Unfall und dem anschließenden Schreiduell mit dem Unfallopfer habe er jedoch die Fassung verloren und als ihn der 31-Jährige verfolgt habe, seien sie am Firmenparkplatz zum Stehen gekommen. Dort habe er mit einem Besen auf den Körper des Mannes eingeschlagen. Der Verletzte musste mit der Rettung ins UKH Salzburg gebracht werden. Die Staatsanwaltschaft ordnete Anzeige auf freiem Fuß an.

Quelle: SN

Aufgerufen am 18.01.2019 um 08:31 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/unfalllenker-schlug-in-hallein-mit-besen-auf-verletzten-fussgaenger-ein-28940602

Gleitschnee-Lawine gefährdet zwei Häuser in Abtenau

Gleitschnee-Lawine gefährdet zwei Häuser in Abtenau

Eine seltene Naturerscheinung beschäftigt die Experten. In einigen Tagen wird sich zeigen, ob der Stützdamm hält. Unvorstellbar große Schneemengen bewegen sich langsam auf zwei Häuser und einen Schuppen am …

Fachhochschule Salzburg wächst kräftig weiter

Fachhochschule Salzburg wächst kräftig weiter

Mit dem Studienjahr 2018/19 hat die Fachhochschule Salzburg erstmals die Marke von 3000 Studierenden überschritten, und sie will weiter wachsen. Zu den bestehenden Standorten in Puch-Urstein, Kuchl und der …

"Alles Logo" an der Taugl

"Alles Logo" an der Taugl

Mit einem eigenen Logo und dazugehöriger Marketinginitiative will St. Koloman den Zusammenhalt fördern und mit seinen Waren und Dienstleistungen geeinter nach außen auftreten. Seit vergangenem Frühjahr läuft …

Kommentare

Schlagzeilen