Chronik

Uni Salzburg: Infizierte sollen nicht im Hörsaal sitzen

Die Universität Salzburg rechnet mit einem gewöhnlichen Wintersemester. Infizierte möchte man nicht in den Hörsälen sehen. Auch reine Onlineveranstaltungen soll es geben.

Das kommende Wintersemester soll wieder in Präsenz stattfinden, jedoch soll es auch reine Online-Lehrveranstaltungen geben.  SN/robert ratzer
Das kommende Wintersemester soll wieder in Präsenz stattfinden, jedoch soll es auch reine Online-Lehrveranstaltungen geben.

Mit dem Fall der Quarantänepflicht dürften laut Bundesregierung auch mit Corona infizierte Studierende in den Hörsälen Platz nehmen. Voraussetzung: Diese tragen eine FFP2-Maske. Dagegen spricht sich Martin Weichbold, Vizerektor für Lehre und Studium der Universität Salzburg, aus: "Wir wollen nicht, dass mit Corona infizierte Studierende im Hörsaal sitzen." Die Uni werde für jene Personen ein Streamingangebot zur Verfügung stellen. "Man kann aus jedem Seminarraum zumindest Audio streamen. Zahlreiche Lehrräume sind auch mit Kameras ausgestattet", sagt Weichbold.

Geplant wird ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 18.08.2022 um 10:37 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/uni-salzburg-infizierte-sollen-nicht-im-hoersaal-sitzen-125208832