Chronik

Urlauber ließ sich Drogen per Post schicken

Bereits der zweite Fall in der Art innerhalb weniger Tage.

Symbolbild. SN/APA (dpa/Symbolbild)/Patrick Ple
Symbolbild.

Zwei Gramm Kokain fand die Polizei in einem Kuvert, das einem Hotel in Tweng vergangene Woche zugeschickt wurde. Als Adressat war lediglich ein Vorname vermerkt. Die Polizei konnte nun einen 26-jährigen Holländer ausforschen, für den die verbotene Sendung bestimmt war. Er gab an, in seiner Heimat regelmäßig Drogen zu konsumieren.

Bereits am Freitag hatte die Polizei darüber informiert, dass sich ein dänischer Hotelgast in einem Brief eine geringe Menge Speed zukommen hatte lassen. Die beiden Empfänger werden angezeigt.

Quelle: SN

Aufgerufen am 26.09.2018 um 09:24 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/urlauber-liess-sich-drogen-per-post-schicken-735490

Schlagzeilen