Chronik

Ursache für Großbrand in Uttendorf geklärt: Müll entzündete sich selbst

Es wurde kein Fremdverschulden festgestellt.

130 Feuerwehrleute aus sechs Pinzgauer Gemeinden waren im Einsatz. SN/freiwillige feuerwehr mittersill
130 Feuerwehrleute aus sechs Pinzgauer Gemeinden waren im Einsatz.

Der Brand in einer Lagerhalle eines Entsorgungsunternehmens in Uttendorf am vergangenen Montag, bei dem 130 Feuerwehrleute im Einsatz waren, ist geklärt. Brandermittler des Landeskriminalamtes Salzburg stellten fest, dass das Feuer durch eine Selbstentzündung von unbehandeltem Gewerbemüll entstanden ist, wie die Polizei am Donnerstag informierte. Hinweise auf Fremdverschulden gebe es nicht.

In der Halle waren große Mengen an geschreddertem Gewerbemüll gelagert, die beim Verbrennen schwarzen Rauch verursachten. Der dunkle Qualm war so intensiv, dass sogar die angrenzende Bundesstraße B168 gesperrt werden musste. Die Bevölkerung wurde aufgefordert, in ihren Häusern zu bleiben. Die letzten Löscharbeiten dauerten bis Dienstagfrüh an. Die Gesamtschadenshöhe beläuft sich auf einen sechsstelligen Betrag.

Quelle: APA

Aufgerufen am 25.11.2020 um 05:58 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/ursache-fuer-grossbrand-in-uttendorf-geklaert-muell-entzuendete-sich-selbst-86322364

Kommentare

Schlagzeilen