Chronik

Urteil nach Drama in Aluwerk soll am 30. September fallen

Der Prozess rund um den schrecklichen Tod zweier Arbeiter in einer Vorwärmekammer geht ins Finale. Der neu bestellte Gutachter hat seine Expertise vorgelegt, diese wird am 26. September erörtert.

Urteil nach Drama in Aluwerk soll am 30. September fallen SN/anton kaindl
Im Werk III der Aluminium Lend GmbH kam es am 8. März 2012 zu dem schrecklichen Unglück.

Viereinhalb Jahre nach dem Tod zweier Arbeiter am 8. März 2012 in einer Vorwärmekammer im Aluminiumwerk in Lend geht am Landesgericht der Prozess gegen die acht noch verbliebenen Beschuldigten bald ins Finale.

Ursprünglich hätten in dem Mitte Juni eröffneten Prozess drei Wochen später die Urteile ergehen sollen, doch Richterin Anna-Sophia Geisselhofer enthob am 8. Juli den Hauptgutachter von seiner Tätigkeit. Zuvor hatten Staatsanwältin Sandra Lemmermayer und Rechtsanwalt Stefan Rieder, er vertritt die Opferangehörigen, dessen Enthebung wegen fehlender Sachkunde beantragt.

Vorwurf: Fahrlässige Tötung unter besonders gefährlichen Verhältnissen

Inzwischen hat der neu bestellte Sachverständige für Elektrotechnik seine Expertise erstellt. Der Prozess wird daher am 26. September mit der Erörterung des neuen Gutachtens fortgesetzt. Die Urteile sollen am 30. September gefällt werden.

Den nicht geständigen Beschuldigten wird fahrlässige Tötung unter besonders gefährlichen Verhältnissen angelastet. Erstbeschuldigt ist ein Staplerfahrer, der am Unglückstag irrtümlich per Fernbedienung das Hubtor der Vorwärmekammer schloss; just zum Zeitpunkt, als die zwei Arbeiter einen Schaden in der Kammer inspizierten. Durch das Schließen wurde der Heizvorgang gestartet, das Duo verbrannte. Weiters angeklagt sind vier ehemals gewerbebehördliche Geschäftsführer der Aluminium Lend GmbH, eine Ex-Sicherheitsfachkraft, eine Ex-Sicherheitsvertrauensperson und die Firma selbst (nach dem Verbandsverantwortlichkeitsgesetz).

Quelle: SN

Aufgerufen am 23.09.2018 um 04:36 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/urteil-nach-drama-in-aluwerk-soll-am-30-september-fallen-1110670

Trainieren beginnt am Handy

Trainieren beginnt am Handy

Drei My Gyms öffnen demnächst im Bundesland: in Saalfelden, Obertrum und Eugendorf. Christian Hörl plant weitere Fitnesscenter, in denen vieles digital ist. Wohin geht die Reise des Schwitzens? Am 28. …

Mittersill: Turbine in Ölpipeline erzeugt Strom

Mittersill: Turbine in Ölpipeline erzeugt Strom

Im Pinzgau ist am Freitag ein weltweit einzigartiges Laufkraftwerk offiziell eröffnet worden. Die Transalpine Ölleitung (TAL) nutzt die Gefällestrecke der Rohöl-Pipeline zwischen dem Felbertauern und …

Verkehrsmisere in Bruck

Verkehrsmisere in Bruck

Immens gefährlich sei es in der Kapruner- und Krößenbachstraße, berichten Anrainer. Ende August berichteten die Pinzgauer Nachrichten über das Nadelöhr in der Kaprunerstraße. Sie ist seit Längerem eine …

Schlagzeilen