Chronik

Verdacht auf Übergriff in Salzburger Krabbelstube

Der Vorfall soll sich im Herbst 2021 ereignet haben. Das Rote Kreuz informiert kommende Woche die Eltern.

Der Vorfall wurde bei der Staatsanwaltschaft angezeigt. SN/APA/BARBARA GINDL
Der Vorfall wurde bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

In der Krabbelgruppe Kinderwelten des Roten Kreuzes in der Stadt Salzburg besteht der Verdacht, dass es im Herbst 2021 zu einem Übergriff auf ein Kind gekommen ist. Das bestätigte Sabine Kornberger-Scheuch, Landesgeschäftsführerin des Roten Kreuzes Salzburg am Dienstagabend. Aus diesem Grund lädt die pädagogische Einrichtung in der kommenden Woche zu einem Elterninformationsabend ein. "Wir wollen transparent in unserem Vorgehen sein, Schutzmaßnahmen für Betroffene aufzeigen und Unterstützung für Eltern und Kinder, die eventuell von Übergriffen betroffen sein könnten, anbieten", so Kornberger-Scheuch. ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 02.07.2022 um 11:14 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/verdacht-auf-uebergriff-in-salzburger-krabbelstube-121822657