Chronik

Verkäuferin in Zell am See von Betrügerin hereingelegt

Die Unbekannte nutzte den vorweihnachtlichen Trubel und arbeitet mit einem Wechseltrick.

 SN/APA (Archiv/Gindl)/BARBARA GINDL

Die Polizei ist einer Betrügerin auf den Fersen. Die Unbekannte nützt offenbar den Trubel im vorweihnachtlichen Geschäft für ihre miesen Tricks. Aktuell bekannt ist ein versuchter und einen aus Sicht der Betrügerin "gelungener" Vorgang. Die Frau im Alter zwischen 50-60 Jahren, tauchte in Zell am See in zwei Geschäften auf. Sie verwirrte die jeweiligen Verkäuferinnen durch aggressive Kaufgespräche. Dann kaufte Billigware und forderte einen von ihr bereits übergebenen 200 Euro Geldschein zurück. Gleichzeitig nahm sie das bereits ausgehändigte Wechselgeld mit.

Quelle: SN

Aufgerufen am 20.09.2018 um 07:38 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/verkaeuferin-in-zell-am-see-von-betruegerin-hereingelegt-584506

Steckbrief eines Pinzgauers

Steckbrief eines Pinzgauers

Sie sind lokale Achtzehnender der Kunst. Die Rede ist von Franto Andreas Uhl und Christoph Feichtinger. Im Kunsthaus Nexus sind Werke zu sehen, die sie gemeinsam schufen. Verteufelte Vergesslichkeit! Beinahe …

Schlagzeilen