Chronik

Verkehrsbehinderungen nach Rohrbruch in der Stadt Salzburg

Beim Rudolfsplatz ist um 7 Uhr eine Hauptwasserleitung gebrochen. Am Dienstagabend konnte die Straße wieder geöffnet werden.

Wegen eines Rohrbruchs kam es in der Stadt Salzburg am Dienstag seit 7 Uhr zu massiven Verkehrsbehinderungen. Auf dem Rudolfsplatz ist eine Hauptwasserleitung aus bisher unbekannten Gründen gerissen. Die Reparatur konnte am Abend fürs Erste abgeschlossen werden.

Die Karolinen- bzw. Nonntalerbrücke war Richtung Rudolfsplatz gesperrt. Richtung Rehrlplatz stand eine Fahrspur zur Verfügung. Autofahrern wurde empfohlen, die Innenstadt wenn möglich großräumig zu umfahren. Während der Arbeiten kam es zu Behinderungen im Obusverkehr. Die Linien 3, 5, 6, 7, 8, 9 , 10 und 12 waren betroffen. Die Linie 9 wendete am Hanuschplatz, die Linie 12 verkehrte zwischen Europark und Rehrlplatz.

Infolge des Rohrbruchs gab es um etwa 7 Uhr auch einen Unfall. Ein Stück Asphalt hatte sich gesenkt. Ein 20-jähriger Motorradfahrer sah das mit Wasser gefüllte und einen Quadratmeter große Loch erst im letzten Moment und stürzte. Er wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Unfallkrankenhaus eingeliefert.

Quelle: SN

Aufgerufen am 30.10.2020 um 03:50 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/verkehrsbehinderungen-nach-rohrbruch-in-der-stadt-salzburg-74127052

Schlagzeilen