Chronik

Verkehrsunfall in Hallein: Lenkerin hatte 2,8 Promille

Der schwer alkoholisierten Frau wurde der Führerschein abgenommen.

Symbolbild. SN/www.bilderbox.com
Symbolbild.

Wie die Polizei jetzt berichtete, ereignete sich am Sonntag in Hallein ein Verkehrsunfall. Eine Kellnerin fuhr in den frühen Morgenstunden mit dem Pkw ihres Vaters von ihrer Arbeitsstätte, einem Halleiner Lokal, in Richtung Wiestal-Landesstraße. Bei einem Kreisverkehr in Hallein verlor die Lenkerin die Kontrolle über ihr Fahrzeug und fuhr auf die durch Randsteine abgegrenzte Insel des Kreisverkehrs. Passanten verständigten über Notruf die Polizei. Ein Alkotest bei der 32-Jährigen ergab 2,8 Promille. Ihr wurde der Führerschein abgenommen und sie wird bei der zuständigen Behörde angezeigt.

Quelle: SN

Aufgerufen am 25.09.2020 um 11:04 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/verkehrsunfall-in-hallein-lenkerin-hatte-2-8-promille-92233648

Königsseeache: Ab 2021 ist Nacktbaden verboten

Königsseeache: Ab 2021 ist Nacktbaden verboten

Badende, die an der Königsseeache ihre Hüllen fallen lassen, waren im Sommer 2020 ein heißes Thema in Hallein. Im Rathaus schätzt man, dass die Stadtpolizei heuer allein deswegen 20 bis 30 Mal alarmiert …

Der Tod der Sonne muss nicht unser Ende sein

Der Tod der Sonne muss nicht unser Ende sein

Ein Forscherteam konnte belegen, dass Planeten auch nach dem Aus ihres Sterns weiterexistieren können. An der wohl richtungsweisenden Entdeckung war eine Salzburgerin maßgeblich beteiligt.

Schlagzeilen